Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung der Bedingungen

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) von unikplaces, Philip Gebhardt, Krochmannstr. 18, 22299 Hamburg (nachfolgend ”unikplaces”) gelten für alle Leistungen von unikplaces, soweit im jeweiligen mit dem Kunden (im folgenden „Kunde“) geschlossenen Vertrag (nachfolgend ”Vertrag”) keine entgegenstehenden Regelungen zwischen den Parteien getroffen werden.

(2) Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden erkennt unikplaces nicht an, es sei denn, unikplaces hätte ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

(3) Diese AGB gelten ausschließlich gegenüber Unternehmern im Sinne von § 14 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).

2. Vertragsschluss

Ein Vertrag kommt mit der schriftlichen Annahme einer vom Kunden übermittelten Bewerbung („Angebot“) durch unikplaces oder durch Unterzeichnung eines schriftlichen Vertrages durch unikplaces und den Kunden zu Stande. unikplaces entscheidet nach Zugang eines Angebotes über dessen Annahme nach freiem Ermessen.

3. Eintrag auf der Website

(1) Gegenstand des Vertrages ist die Veröffentlichung eines Eintrags des Kunden (nachfolgend „Eintrag“) auf der von unikplaces betriebenen Website www.unikplaces.de/.com/.net (nachfolgend „Website“) gemäß Ziffer 3 Abs. 2.

(2) unikplaces wird im Rahmen des Eintrags folgende Informationen des Kunden auf der Website für den im Vertrag bestimmten Umfang veröffentlichen:

- Objektdaten: Name des Objektes, Adresse des Objektes, Kategorie, Architekt/Designer, Preisspanne; Textfelder: kurze Beschreibung, Nachbarschaft, Umgebung und Attraktionen
- Fotos: insgesamt max. 6 Fotos (professionell fotografierte, aussagekräftige Bilder); mindestens eine Außenaufnahme
- Details (Restaurant): Checkboxen: Essen, Trinken, Süß und Salzig, Stil
- Details (Hotel): Checkboxen: Aktivitäten, Sport, Wellness, Ausstattung, Themen

4. Extra Werbung

(1) Zusätzlich zum Eintrag kann der Kunde nach Abschluss eines entsprechenden Vertrages auf der Website „Extra-Werbung“ gem. Ziffer 4 Abs. 2 veröffentlichen.

(2) unikplaces wird Extra-Werbung des Kunden auf der Website für den im Vertrag vereinbarten Zeitraum und im dort bestimmten Umfang gegen Zahlung der in der Preisliste von unikplaces („nachfolgend „Preisliste“) festgelegten Vergütung in der vom Kunden gewählten Variante veröffentlichen. Folgenden Varianten stehen für den Kunden zur Auswahl:

- commercial big (main page)
- commercial small (at the right site)
- news (Special offers: Link to your profil)
- newsletter (photos and text)

5. Pflichten des Kunden

(1) Der Kunde hat die in Ziffer 3 und 4 genannten Informationen im Umfang des gewählten Vertrags- und Vergütungsmodells als Daten in der von unikplaces zur Verfügung gestellten Formulardatei an unikplaces zu übermitteln. Die im Rahmen des Eintrags angegebenen Daten müssen vollständig und wahrheitsgemäß angegeben werden.

(2) Der Kunde ist für die von ihm in die Webseite eingestellten Inhalte selbst verantwortlich. Der Kunde gewährleistet, dass die auf der Website veröffentlichten Informationen aktuell sind. unikplaces übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der vom Kunden auf der Website bereitgestellten Inhalte.

(3) Der Kunde verpflichtet sich, im Rahmen der Nutzung der Website nicht gegen geltende deutsche Rechtsvorschriften, insbesondere nicht gegen wettbewerbs-, marken- oder urheberrechtliche Bestimmungen und/oder Persönlichkeitsrechte Dritter, zu verstoßen.
(4) Der Kunde verpflichtet sich, keine Inhalte zur Veröffentlichung auf der Website bereit zu stellen, die unwahr, beleidigend, herabsetzend oder verleumderisch sind und/oder die pornografische, obszöne, gewaltverherrlichende oder rassistische Inhalte enthalten.

(5) Der Kunde stimmt mit der Übermittlung der Informationen der Veröffentlichung der Informationen auf der Website zu.

6. Vergütung, Zahlung

(1) Die Höhe der Vergütung für extra Werbung ergibt sich aus dem Vertrag zwischen dem Kunden und unikplaces. Soweit schriftlich nichts anderes vereinbart worden ist, gilt die bei Vertragsschuss aktuelle Preisliste von unikplaces.

(2) Einmalige Vergütungen sind –soweit vertraglich nichts anderes vereinbart worden ist- innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig.

7. Freistellungsklausel

Der Kunde stellt unikplaces von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte gegenüber unikplaces wegen Verletzung ihrer Rechte durch von dem Kunden auf der Website eingestellte Inhalte oder wegen dessen sonstiger Nutzung der Website geltend machen. Der Kunde verpflichtet sich hierbei, auch die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung von unikplaces einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten zu tragen, soweit er die Rechtsverletzung zu vertreten hat.

8. Haftung

(1) Bei leicht fahrlässiger Pflichtverletzung unwesentlicher Vertragspflichten haftet unikplaces nicht. Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beschränkt sich die Haftung von unikplaces auf den nach der Art der Ware oder Leistung vertragstypischen vorhersehbaren Schaden. Unter wesentlichen Vertragspflichten sind solche Pflichten zu verstehen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

(2) Die Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei unikplaces zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens sowie für den Fall, dass Schäden auf das Fehlen einer garantierten Beschaffenheit oder das sonstige Nichterfüllen einer Garantie zurückgehen.

(3) Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten für sämtliche Schadensersatzansprüche unabhängig von ihrem Rechtsgrund, insbesondere auch für die Haftung aufgrund vor-, neben- und außervertraglicher Ansprüche.

(4) Soweit die Haftung von unikplaces ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für deren Angestellte, Arbeitnehmer sowie sonstige Erfüllungsgehilfen.

9. Höhere Gewalt

Im Fall höherer Gewalt oder sonstiger von unikplaces nicht verschuldeter und nicht beinflussbarer, außergewöhnlicher Umstände, die unikplaces daran hindern, die Leistung zum vereinbarten Termin zu erbringen, verschiebt sich der entsprechende Termin um die Dauer der durch diese Umstände bedingten Leistungsstörungen.

10. Laufzeit, Kündigung

(1) Bei der Vertragsvariante „1-Jahresvertrag“ beträgt die Vertragslaufzeit ein Jahr und verlängert sich jeweils um ein Jahr, wenn der Kunde den Vertrag nicht spätestens acht Wochen vor Ablauf der aktuellen Vertragsperiode gekündigt. Unikplaces kann den Eintrag des Kunden jederzeit ohne Nennung von Gründen von der Website löschen.

(2) Die Möglichkeit einer fristlosen Kündigung aus wichtigem Grunde bleibt unberührt.
Ein wichtiger Grund ist für unikplaces insbesondere gegeben, wenn

- über das Vermögen des Kunden das Insolvenzverfahren eröffnet wird oder die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens mangels Masse abgelehnt wird;
- der Kunde schuldhaft gegen die Vorschriften der Ziffer 5 verstößt und den Verstoß nach Abmahnung durch unikplaces nicht einstellt;

(3) In den Fällen einer Kündigung gemäß Ziffer 10 Abs. 1 oder Abs. 2 ist unikplaces berechtigt, den Eintrag von der Website zu löschen.

(4) Jede Kündigung bedarf der Schriftform.

11. Sperrung, Löschung von Angeboten

(1) Bei einem Verstoß gegen diese AGB, gesetzliche Vorschriften oder Rechte Dritter hat unikplaces das Recht, vom Kunden auf der Website veröffentlichte Inhalte dauerhaft zu löschen oder vorübergehend zu sperren.

(2) Im Falle eines Zahlungsverzuges des Kunden ist unikplaces berechtigt, die eigene Leistung zurückzuhalten und den entsprechenden Eintrag sowie Extra Werbung des Kunden bis zum vollständigen Zahlungseingang zu sperren, so dass diese nicht mehr auf der Website veröffentlicht werden.

12. Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht

(1) Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt worden oder unstreitig sind.

(2) Der Kunde darf ein Zurückbehaltungsrecht nur aufgrund unbestrittener oder rechtskräftig festgestellter Forderungen geltend machen, die auf demselben Vertragsverhältnis beruhen.

12. Leistung durch Dritte

unikplaces kann zur Erfüllung ihrer Aufgaben und Verpflichtungen auch hinreichend qualifizierte Dritte einsetzen.

13. Datenschutz

unikplaces verpflichtet sich, die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen, insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Telemediengesetz (TMG) einzuhalten und die ihr anvertrauten personenbezogenen Daten unter Beachtung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen.

14. Recht zur Eigenwerbung

(1) Der Kunde räumt unikplaces das Recht ein, den Firmennamen und das Firmenlogo des Kunden sowie sämtliche über die Website bereitgestellten Inhalte des Kunden zum Zwecke der Eigenwerbung auf der Website, auf Facebook, Twitter und Instagram sowie auf Werbematerialien (z.B. Newsletter, Flyer) von unikplaces und bei Produktpräsentationen und auf Messen zu verwenden.

(2) Der Kunde räumt unikplaces sämtliche für die in Ziffer 14. Abs. 1 beschriebene Nutzung erforderlichen urheberrechtlichen Nutzungsrechte, insbesondere das Recht zur Veröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung, Ausstellung, öffentlichen Zugänglichmachung, Sendung, Vorführung und Bearbeitung ein. Sämtliche vorgenannten Rechte werden als einfache, nicht ausschließliche Rechte weltweit, zeitlich unbeschränkt sowie inhaltlich in dem für die Durchführung der in 14. Abs. 1 beschriebenen Nutzung notwendigen Umfang übertragen.

15. Änderungen der AGB

unikplaces kann diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen ändern. Im Falle einer solchen Änderung schickt unikplaces dem Kunden die geänderte Fassung der AGB per E-Mail zu. Widerspricht der Kunde diesen geänderten AGB nicht innerhalb einer Frist von einem Monat, auf deren Wirkung er ausdrücklich hingewiesen wird, so gelten die geänderten AGB als vom Kunden angenommen.

16. Sonstige Bestimmungen

(1) Für diese AGB und den Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Nachträgliche Ergänzungen oder Änderungen dieser AGB oder des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für einen etwaigen Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

(3) Gegenüber Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts sowie öffentlich-rechtlichen Sondervermögen wird der Geschäftssitz von unikplaces als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart.

(4) Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so soll die Gültigkeit dieser AGB im Übrigen hiervon nicht berührt werden.